Luxus-Reise ::

Das Lebrina in Hobart zählt zu den besten Restaurants in Tasmanien. Im denkmalgeschützten Haus von 1840 steht Scott Minervi am Herd, bzw. am Holzofen. Das Restaurant verfügt über eine sehr begrenzte Zahl von Sitzplätzen. Lokale Spezialitäten wie Abalonen (Seeohren), oder Taubenbrüstchen finden sich auf der Speisekarte. Eine fein abgestimmte und beeindruckende Weinliste rundet den durchweg guten Eindruck ab.

Sie möchten absolute Privatsphäre in einer traumhaften Lage, in einem sehr außergewöhnlich gebauten Haus mit allen Annehmlichkeiten des modernen Lebens? Dann sollten Sie sich im Winged House, in der Nähe von Wynyard einbuchen. Die Form des Daches ist einem Flugzeugflügel nachempfunden, und die erste Begegnung vermittelt tatsächlich den Eindruck als ob das Haus gleich von diesem Steilhang abheben würde. Das Winged House verfügt über zwei komfortable Schlafzimmer, ein luxuriöses Bad, eine voll eingerichtete, moderne Küche sowie ein Wohnraum mit 180° Sicht auf die Bass Strait. Es gibt zudem Internetanschluss über Satellitenempfang. Ein steiler Weg führt zum eigenen Strand, von dem es sich wunderbar Baden, Fischen und Schnorcheln lässt.


Fotogalerie Winged House Tasmanien ::
Die Fotogalerie wird in einem separaten Fenster geöffnet. Wenn Sie zu dieser Seite zurückkehren wollen, schließen Sie bitte einfach die Fotogalerieseite. Zur Ansicht benötigen Sie einen Flashplayer. Hier können Sie den kostenlosen Adobe Flashplayer laden.

Michael Kraneis ist der Küchenchef im Stanley Seaview Inn im äußersten Nordwesten Tasmaniens. Seine Grundprodukte kommen aus lokalem Anbau was Gemüse und Fleisch, oder direkt vom Fischer, was Fisch und Krustentiere betrifft. Die beiden Horizon-Suiten oberhalb des Restaurants sind mit einem Luxusbad, Wireless Internet, großem Flachbildschirm, DVD-Spieler , eigener Waschmaschine und eigener Küche ausgestattet und bieten einen atemberauben Blick auf die Nuss, das Wahrzeichen von Stanley.


Stanley hat in Sachen kulinarische Erlebnisse einen weitern Höhepunkt zu bieten. Charlotte und Michael betreiben die Old Cable Station. Von diesem Ort wurde 1936 das erste Telefonkabel zum Festland über die Bass-Strait verlegt. Der Speisesaal , sowie der Backofen sind in der geschmackvoll restaurierten Kabelstation untergebracht. Die Küche ist saisonal und auf lokale Produkte ausgerichtet.


Die Freycinet Lodge liegt an der Great Oyster Bay in der Nähe von Coles Bay im Freycinet Nationalpark. Wahrzeichen des Parks ist die berühmte Wineglass Bay. Die Lodge bietet eine hervorragende Küche, die von einem französischen Küchenchef geführt wird. Die Deluxe Kabinen sind hervorragend ausgestattete Strandhäuser, mit Blick auf die Richardsons Beach und sind behutsam in die Umgebung integriert.


Das Avalon liegt ebenfalls an der Great Oyster Bay bei Rocky Hills nicht weit von Swansea. Lage und der Ausblick sind atemberaubend. Man hat einen Blick auf die Freycinet Peninsula im Nordosten, Schouten Island im Vordergrund und Maria Island im Südosten. Das 2004 errichtete Privathaus verfügt über drei komfortable Schlafzimmer, Bäderäume und eine moderne Küche. Vom Haus hat man einen Zugang zu einem privaten Strand.


Wer keine Kompromisse machen will zieht in das 2010 neu errichtete Saffire. Die Form des Hotels mit seinem geschweiften Dach, erinnert an einen Rochen. Das ganze Konzept basiert auf der Idee dieses Bauwerk mit seiner Umgebung zu verküpfen. Die Übergänge von Außen und Innen sollen verschmelzen. Es gibt verschiedene Kategorien von Suiten in bester Ausstattung. In der Küche wirkt Hugh Whithouse, aufgewachsen auf einer Farm in New South Wales. Seine Stationen als Küchenchef führten in unter anderem in das Dolder Grand in Zürich.




Reise-Angebote :: Tasmanien-Info :: Preise :: Kontakt :: Empfehlungen :: Über mich ::

Impressum, Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen, Datenschutz
© 2010-2017 by Rainer Oberle •  tasmanien-reiseservice@westnet.com.au
Startseite nach oben